Sophie-Scholl-Schule Berufsbildende Schule II Mainz 06131 6277810 info@bbs2-mainz.de
Seite wählen

(DEL) Als erster BBS-Lehrer in Rheinland-Pfalz qualifiziert sich Herr Deli, der an unserer Schule Englisch und Sozialkunde unterrichtet, für das Fach islamischen Religionsunterricht weiter. Er berichtet hierzu:

“Vor wenigen Wochen habe im zum Wintersemester 2019 mit der Weiterbildung „islamische Theologie“ begonnen. Hierfür besuche ich mindestens einmal wöchentlich Veranstaltungen an der pädagogischen Hochschule in Karlsruhe. Am Ende der zweieinhalbjährigen Weiterbildung erfolgt die Befähigung, islamischen Religionsunterricht (iRU) in der Sekundarstufe I zu unterrichten. Ziel des Unterrichts ist es, muslimische Kinder und Jugendliche zu befähigen, über ihren Glauben zu sprechen, darüber zu reflektieren, zu erkennen, dass man in einer pluralen Gesellschaft lebt, aber auch zu verstehen, dass innerhalb der muslimischen Welt Vielfalt existiert. Ich bin davon überzeugt, dass viele kulturelle Missverständnisse entstehen, weil ein mangelndes Wissen zum Islam vorherrscht – auch bei muslimischen Jugendlichen. Grundlage für die Beteiligung von muslimischen Kindern und Jugendlichen an einem interreligiösen Dialog ist aber, dass sie wissen, was (unter anderem) im Koran steht und entsprechend argumentationsfähig sind. Meine eigene religiöse Sozialisation und Erziehung fand vornehmlich in der örtlichen Moschee statt, in welcher ausschließlich türkisch und arabisch gesprochen wurde. Ich freue mich daher, dass Schülerinnen und Schüler sich zukünftig auch in der Schule und in deutscher Sprache über didaktisch aufbereitete religiöse Themen austauschen können. Hierzu möchte ich durch die Teilnahme an der Weiterbildung meinen eigenen Beitrag leisten. Ich freue mich auf erste Schritte hin zu einem iRU.”