Wer rastet, der rostet – seniorenorientierte Angebote in und um Mainz

Alt werden bedeutet nicht zwingend seine Interessen an kulturellen Veranstaltungen aufgeben zu müssen. In und um Mainz haben sich die verschiedensten Museen, Theater und Kirchen auf die älter werdende Gesellschaft eingestellt. Viele Einrichtungen haben sich zum Ziel gemacht, auf die Bedürfnisse von älteren Menschen und Menschen mit Beeinträchtigungen einzugehen.


Im Rahmen der Module 14 und 17, „Kulturelle Aktivitäten für Senioren“, hat sich die Klasse FSA 17a unter anderem mit den Angeboten folgender Institutionen und Einrichtungen befasst: Landesmuseum Mainz, Mainzer Dom, ZDF, Opel Arena, St. Stefan, VHS Gedächtnistraining, Museum für antike Schifffahrt und Staatstheater Wiesbaden.
Besonderes Augenmerk legten die Schüler bei ihren Besuchen auf Barrierefreiheit, gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel, seniorengerechte Führungen und angemessenen Umgang mit an Demenz erkrankten Personen. Herauszuheben ist dabei eine Führung im Landesmuseum Mainz, die auf die speziellen Bedürfnisse demenziel veränderter Menschen eingeht. Alle besuchten Einrichtungen erfüllen das Kriterium der Barrierefreiheit und sind gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.


Aufgefallen ist den Schülern des 2. Ausbildungsjahres in der Altenpflege, dass eine Vielzahl an Angeboten für Senioren im Raum Mainz angeboten werden, diese aber häufig nicht ausreichend beworben werden. Die Schüler der Klasse FSA 17 a konnten viele neue Eindrücke und Ideen sammeln, welche sie bei ihrer täglichen Arbeit in die Praxis mit Senioren integrieren möchten.

Dieser Beitrag wurde unter Schulleben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.