Sophie-Scholl-Schule Berufsbildende Schule II Mainz 06131 6277810 info@bbs2-mainz.de
Seite wählen

Berufsfach­schule I

Hauswirt­schaft / Sozialwesen oder Gesundheit / Pflege

Zielsetzung und Dauer

Die Berufsfachschule I vermittelt in einem Jahr Vollzeitunterricht eine fachrichtungs­bezogene berufliche Grundbildung.

Für den Schwerpunkt Hauswirtschaft / Sozialwesen ist ein Praktikum mit der Dauer von vier Wochen wahlweise in den Bereichen Hauswirtschaft, Sozialpflege/Pflege oder Sozialpädagogik unter Anleitung der Schule abzuleisten. Das Praktikum ist Voraussetzung für den erfolgreichen Abschluss des Bildungsganges.

 

Berechtigungen

Zugang in die Berufsfachschule II unter folgenden Bedingungen:
Im Abschlusszeugnis BF I einen Notendurchschnitt von mindestens 3,0 und in wenigstens zwei der Fächer Deutsch, Mathematik und Fremdsprache mindestens die Note „befriedigend“.

Für den Schwerpunkt Hauswirtschaft / Sozialwesen – Zugang in das 2. Ausbildungsjahr im anerkannten Ausbildungsberuf „Hauswirtschafter/in“ ,

Für den Schwerpunkt Gesundheit / Pflege – Zugang in die einjährige Fachschule für Altenpflegehilfe.

Aufnahme­voraussetzungen

In die Berufsfachschule I kann aufgenommen werden, wer das Abschlusszeugnis der Hauptschule oder ein gleichwertiges Zeugnis hat.

Die Berufsfachschule I muss besuchen, wer das Abschlusszeugnis der Hauptschule hat, nicht in einem Berufs­ausbildungs­verhältnis oder einem Arbeitsverhältnis steht, die Schulpflicht noch nicht erfüllt hat und nicht gemäß § 48 Schulgesetz vom Schulbesuch befreit ist.

Kosten

Zu Beginn eines Schuljahres werden zur Deckung der Kosten für Verbrauchsmaterial (Kopien, Kleber, Stifte…) 15 € eingesammelt.
Für den Unterricht Fachpraxis z. B. Hauswirtschaft werden für jeden vollen Unterrichtsmonat 10 € erhoben. Für Schutzkleidung werden einmalig 12 € erhoben.

 

Anmeldung

Mit dem Aufnahmeantrag (Formular siehe Service & Infos > Formulare) sind folgende Unterlagen vorzulegen:

  1. Lebenslauf tabellarischer
  2. aktuelle Meldebescheinigung
  3. ein Lichtbild neuesten Datums (auch ausgedruckt möglich)
  4. beglaubigte Abschriften oder beglaubigte Fotokopien der in den Aufnahme­voraussetzungen geforderten Unterlagen (vorläufig das Halbjahreszeugnis)
  5. Bewerber*innen mit ausländischer Staatsbürgerschaft: Nachweis über das Aufenthaltsrecht
  6. Ausländische Zeugnisse müssen bei der jeweiligen Schulaufsichts­behörde anerkannt werden

Eingereichte Unterlagen werden nicht zurück­geschickt und nach Beendigung des Aufnahme­verfahrens ordnungs­gemäß vernichtet.

Die Anmelde­unterlagen müssen rechtzeitig und vollständig vorgelegt werden, andernfalls können Sie für die Aufnahme an der Schule nicht berücksichtigt werden. Nachweise, die nicht beglaubigt sind, gelten als nicht vorgelegt.

p

Weitere Informationen:

Für Ihre Fragen sind wir telefonisch erreichbar

Mo - Fr von 7:45 Uhr bis 11:45 Uhr unter der Telefonnummer 06131/62778-10

Für persönliche Beratungen stehen wir Ihnen gerne nach Vereinbarung zur Verfügung.

Unsere Schule ist mit folgenden Buslinien zu erreichen:
Linie 70 und Linie 76, Haltestelle Feldbergplatz