Interkultureller Austausch – Kita-Leiterinnen aus Hangzhou, China, zu Gast an der Sophie-Scholl-Schule

Bildung ist eines der wichtigsten Güter einer Gesellschaft. Aus diesem Grund werden unsere Schülerinnen und Schüler der Fachschule für Sozialwesen fundiert ausgebildet, damit die angehenden Erzieherinnen und Erzieher Kindern schon früh nachhaltig Bildungsangebote anbieten können. Auch in China sind die frühkindliche Erziehung,  das Wohl und die nachhaltige Bildung der Kinder von großer Bedeutung. Aus diesem Grund haben insgesamt 19 Pädagoginnen und zwei Vertreter der zuständigen Bildungsbehörde aus der Stadt Hangzhou, der Hauptstadt der chinesischen Provinz Zhejiang, die Sophie-Scholl-Schule besucht, um sich über das Bildungssystem mit dem Schwerpunkt der schulischen Ausbildung der Erzieherinnen und Erzieher sowie die Ausbildung zum Sozialassistenten in der Schulform der Höheren Berufsfachschule zu informieren.

Es fand ein reger Austausch zwischen der Schulleitung der Sophie-Scholl-Schule und der chinesische Delegation statt.  Großes Interesse bestand bei den Kita-Leiterinnen aus Hangzhou vor allem an der Organisation der Ausbildung, der Fort- und Weiterbildung in Deutschland. Nach zwei Stunden ging es für die Delegation schon wieder weiter.

Dieser Beitrag wurde unter Schulleben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.